Musikzug Plaidt

Met der Trumm Trumm Trumm…

„Nie mih rud un wieß. Nie mih Fastelovend – Ohne dich“

6 ereignisreiche und wunderschöne Karnevalstage liegen hinter uns, wenn wir den Karnevalistischen Empfang im Rathaus der Verbandsgemeinde Pellenz mitzählen.

Zwei Tage vor Schwerdonnerstag hatte die Verbandsgemeinde Pellenz alle Vereine und Abordnungen ins Rathaus nach Plaidt geladen. Bereits im vergangenen Jahr duften wir dort die Veranstaltung eröffnen und die Gäste mit kölsche Tön einheizen.

An Weiberfastnacht haben wir uns nachmittags in der Hummerich-Halle getroffen und zunächst auf dem Kindermaskenball, anschließend bei den Ewig jungen Möhnen im Gasthof Zur Krone, in der Metzgerei Breitbach sowie bei den Fiedelen Möhnen im Warsteiner Stützpunkt für Unterhaltung gesorgt…

Unseren ersten Karnevalsumzug bestritten wir am Karnevalsamstag in Oberbieber bei den Karnevalsfreunde Oberbieber, den wir mit Bravour gemeistert haben.

Sonntags ging es für die meisten zu Fuß nach Miesenheim zur Aufstellung. Hier hatten uns die Freunde vom Miesenheimer Karnevals Komitee 1985 e.V. bereits im vergangenen Jahr verpflichtet…

Haben wir nicht eine schöne Fahne?? 😉

Rosenmontag haben uns die Plääde Spökesköpp eingeladen ihren Karnevalistischen Frühschoppen in Plaidt in der Noldensmühle zu eröffenen. Nachdem wir vor zwei Jahren leider absagen mussten, war die Freude in diesem Jahr umso größer…

Mittags ging es ganz traditionell mit dem Bus zu unseren Freunden der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Kleinmaischeid.
Hier erwartete uns allerdings alles andere als Sonnenschein, drum zogen wir direkt zu Beginn unsere Regenjacken über…

Aber damit nicht genug, es regnete und hagelte in Strömen…. Letztlich haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden den Zug nach einer Runde aufzulösen und in der Halle weiterzufeiern…

Die Heimreise traten wir im rot-weißen Partybus an… nachdem wir die Hits auf der Straße nicht zum Besten geben konnten, hatte der Busfahrer wenigstens was von. 😉

Dankeschön der
Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Kleinmaischeid 😉

Am Abend ließen einige die Session gemütlich ausklingen und trafen sich in Plaidt beim Griechen. Bevor es dann am Dienstag zum letzten Umzug nach Niederlahnstein zur Kappenfahrt des Niederlahnsteiner Carneval Verein e.V. ging.

Rundum war es ne wunderschöne und gelungene Fastelovend!

Dankeschön an alle, die uns am Straßenrand als treue Fans unterstützt haben. „Nie mih Fastelovend. Nie mih rud un wieß. Nie mih Fastelovend – Ohne dich!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.